Babas Welt
TV Darlings von 1977 bis heute

"Oh Lord, won't you buy me a color TV?
Darling for dollars is trying to find me.
I'll wait for delivery each day until three.
Oh Lord, won't you buy me a color TV?"

(Janis Joplin)

Aus bekannten Gründen wieder nur alphabetisch geordnet, unabhängig davon ob ich immer noch auf die Show oder Serie stehe oder nicht.

The A-Team/Das A-Team

Mein Favorit: natürlich the one and only Howling Mad Murdock, mit seiner göttlichen Tigerkopflederjacke. Ich frage mich immer, wieviel Jacken über die Jahre bei den Dreharbeiten verbraucht wurden und ob Dwight Schultz noch eine besitzt ...

Columbo

Ich sehe Peter Falk auch recht gerne in anderen Filmen, aber den skurrilen, eigensinnigen Trenchcoatdetective
kann man sich einfach nicht wegdenken. Auch hier gilt: nur im Original ansehen. Einmal wegen der unvergleichlichen Reibeisenstimme von Falk und dann, weil er mittlerweile die dritte oder vierte Synchronstimme bekommen hat ..

Criminal Minds

Wenn ich mir eine aktuelle amerikanische Krimiserie ansehe, stören mich regelmäßig das überzogene Tempo, die Effekthascherei und die oberflächlich gehaltenen Stories, die zu simplen und schnellen Auflösungen - die Liste der Kritikpunkte ist endlos. Trotzdem hat es diese Serie um das FBI-BAU-Team irgendwie geschafft, daß ich mir Donnerstags und Sonntags kaum noch eine Folge entgehen lasse. Also muß doch etwas dran sein an den Stories. Vielleicht sind sie einfach nur ganz gute Unterhaltung. Naja, und Mandy Patinkin in den ersten beiden Seasons ist sehenswert wie immer.

Firefly

Zwar nicht im TV, sondern direkt von der DVD weggeguckt, verfiel ich der Serie praktisch vom Pilotfilm an. Diese Mischung aus Realo-Scifi, Western und Gaunerfilm, so unbekümmert und unkonventionell rübergebracht, ist einfach unwiderstehlich. Die lumpigen 14 Folgen der ersten Season, nach der die Serie leider eingestellt wurde, reichen kaum aus um die Sucht zu befriedigen. Nun, die Hoffnung stirbt zuletzt ..

Friends

Warnung: hochgradig süchtigmachend! Ich stehe sonst nicht auf Sitcoms, und tat mich beim Einstieg etwas schwer - aber spätestens in der zweiten Hälfte der ersten Season greift der Virus. Die dritte und ein Teil der vierten Season hängen ein bißchen durch, aber dann startet die Serie erst richtig durch. Und hält ihren Standard, selbst nach dem Finale nach 10 Jahren. Phänomenal.
Und ja, mein Name ist Baba und ich bin Friendssüchtig.

Fringe

Ja, es ist ein kleines bisschen wie Akte X - und das bisschen reichte um den allerbesten LAG von allen anzufixen, nachdem ich von meiner Brieffreundin angesteckt worden war, so dass wir uns die Serie jetzt so nach und nach gemeinsam reinziehen, beide gleichermassen begeistert von den bizarren Fällen, der verwickelten und ausgefeilten Story, und vor allem den faszinierenden Charakteren (auf beiden Seiten), allen voran Walter Bishop mit all seinen Schrullen und Spleens. Olivia, Peter, Astrid, Lt. Broyles, Lincoln Lee sind alle klasse, aber Walter ist einmalig.

Ghost Whisperer

Es dauert fast immer eine Weile, bis ich mit einer Serie warm werde und hier schreckten mich anfangs die oft zu tränenrührseligen Enden fast aller Folgen. Aber dann überzeugten mich Jennifer Love Hewitts alias Melinda Gordons Geisterstories doch - und, zugegebenermaßen, auch ihr long-suffering und dabei so hinreißender Ehemann, gespielt von David Conrad, könnte etwas damit zu tun haben. Ich warte immer noch auf eine Folge mit dem Geist eines Mordopfers, aber allzu kriminell durfte es in dieser Vorabend-/Familienserie wohl nicht werden...

Go On

Obwohl die Serie im Mai nach der ersten Season (völlig unberechtigterweise) von NBC eingestellt wurde, wurde die DVD noch nicht freigegeben - und jedesmal wenn ich sie auf RTL Nitro die deutsche Synchronisation ertragen muss, rege ich mich neu darüber auf. (Thank God for iTunes..) Das geniale Konzept - aus Trauerarbeit in einer Selbsthilfegruppe eine richtig witzige Sitcom zu machen - hätte eigentlich ein Selbstläufer werden müssen, aber anscheinend gabs da zuviele Hindernisse, die nichts mit der Serie an sich zu tun hatten. Hollywoodpolitik eben.

Inspector Barnaby / Midsomer Murders

Einer Serie, die so durch und durch britisch nach klassischem Muster à la Agatha Christie gestrickt ist, und mit doch recht verzwickten Fällen so angenehme Unterhaltung bietet, konnte ich einfach nicht lange widerstehen. Vorsicht, schleichender Süchtigmacher!
Nachtrag: noch ein Bonus - ein Austausch der Hauptfigur, woran andere Serien praktisch immer scheitern, scheint hier tatsächlich zu funktionieren. So besteht Hoffnung auf viele weitere skurrile und unterhaltsame Folgen ..

Kingdom

Da viele meiner Lieblingsserien britischer Machart sind, wars kein Wunder, daß auch diese kleine (nur 3 Seasons à 6 Episoden) und sehr feine Serie um einen Anwalt in einem verträumten Küstenstädtchen in Norfolk mich auf Anhieb begeisterte. Wie könnte ich auch bei der hervorragenden Besetzung, bei der nicht nur Stephen Fry glänzt, der Atmosphäre und den herrlichen Landschaftsaufnahmen (allein diese Strände ...) widerstehen ..

Masters of Sex

Das erste Mal hörte ich von der Serie, die lose auf der Geschichte des Sexforscherteams William Masters und Virginia Johnson in den 50er Jahren basiert, in einem Interview mit Lizzie Caplan und zog sofort Fäden. Als dann unerwarteterweise die Serie nur wenig später im ZDF Neo lief, UND der beste LAG von allen auch ganz angetan war UND die DVD sofort erhältlich war, gabs kein Halten mehr. Die Serie besticht bei aller Dramatik mit Humor, wo man ihn am wenigsten erwartet, überzeugender Besetzung und einer nicht zu toppenden Authenzität. Nur zu empfehlen. Man kann sogar einiges lernen ...

Mord mit Aussicht

Da ich mich wirklich selten mit deutschen Serien abgebe, ist es umso erstaunlicher, wie sehr mich (UND den besten LAG von allen) diese schrullige und unglaublich witzige Krimiserie begeistert. Erst bekamen wir hie und da in den Regionalprogrammen einige Folgen mit, bis wir die Konsequenzen zogen und uns die DVDs zulegten. Und uns nun wann immer wir wollen köstlich amüsieren über die Abenteuer der forschen Kölner Kommissarin in der Eifelidylle. Warnung: hat echten Suchtfaktor.

Die Muppetshow

Auf ewig unvergessen die einmaligen Charaktere der Show: Die Lästerer vom Dienst Waldorf & Stattler. Der dänische (im Original schwedische?) Koch (Smörebröd, Smörebröd, römprömprömpröm ..) Dr Bunsenbrenner und sein Assistent Beaker. Dr Rolf und seine Tierklinik. Und natürlich die Band - Dr Goldzahn, Floyd, der staubtrockene Gitarrist, Janice das Spaghettihaargirl, das Tier und mein heimlicher Favorit, der wortkarge Saxophonist Zoot.

New Tricks

Diese ganze eigene, (natürlich) britische "Cold Case"-Version bietet wirklich alles, was das Krimiserienliebhaberherz so begehrt: skurrile und liebenswerte Charaktere, gute bis erstklassige Stories und überzeugende Darsteller. Und dazu haben die Episoden mit 60 Minuten genau die richtige Länge. Und man kann sie komplett auf Youtube sehen - was will man noch mehr?

Northern Exposure / Ausgerechnet Alaska

Auch zu dieser Serie um ein Dorf von liebenswerten Spinnern in der Wildnis von Alaska kam ich relativ spät, schätze sie dafür heute umso mehr. Mein absoluter Favorit: noch knapp vor dem philosophisch-abgeklärtem Chris am Morgen (einmalig die Folge, als es ihm buchstäblich die Stimme verschlägt) die ewig gleichmütige, durch nichts zu erschütternde Marilyn.

Perry Mason

Im Oktober 1992 hatte ich eine Mandelentzündung und der Arzt riet mir, gemütlich Fernsehen zu gucken. So bekam ich die ganzen Frühnachmittagsfüllprogramme auf Pro7 und Kabel1 mit und da lief auch u.a. die alte S/W-Serie Perry Mason (57 - 65). Ich kannte einige Folgen von der neuen Serie aus den 80ern mit der Originalbesetzung Raymond Burr und Barbara Hale und auch ein paar von den Gardner-Bänden, aber hatte noch niemals zuvor eine Folge dieses Serienklassikers gesehen. Und ich war auf Anhieb völlig faszieniert - von dieser Noir-Atmosphäre, dem Humor, den guten Drehbüchern und natürlich von Raymond Burr als Perry Mason, dessen Ausstrahlung besonders bei den Kreuzverhören jedesmal fast den Fernseher zu sprengen schien. Unvergesslich, auch wenn ich mir heute die synchronisierten Fassungen nicht mehr antun mag.

Quarks & Co.

Unvergessen: wie sie einen gedeckten Frühstückstisch im WDR-Keller einen Monat lang stehen ließen, um zu beobachten, wie und wie schnell die Sachen schimmelten. Oder als es ums träumen ging. Oder wie Köln vor 2 Milliarden Jahren aussah. Usw. .. es ist einfach immer wieder gut.

Quiz Taxi

Gehört hatte ich ja von der Sendung, aber nie recht glauben wollen, daß das was werden könnte. Und dann doch mal gesehen - und prompt angefixt worden. Sich von so vielen Quizsendungen durch ein völlig anderes Format hervorzuheben, das muß man erstmal nachmachen. Und dem mir aus den Anfangszeiten von L1VE und der unvergessenen Show "Wie Bitte?!" noch allerbestens bekannten Moderator gönne ich es von Herzen, das er sich weiter seinen Namen macht. Auf daß das Taxi noch lange fährt und ihm keine Kandidaten mehr nach dem einsteigen gleich wieder abhauen ...

The Real Ghostbusters

Als ich Anfang der Neunziger den Zeichentrickableger der Ghostbustersfilme zum ersten Mal sah, war ich a) schon lange erwachsen und b) lange kein richtiger Ghostbustersfan mehr. Trotzdem und trotz der nicht schlechten, aber keinesfalls adequaten deutschen Synchro (wie auch, bei den ganzen Wortspielen) faszinierte mich die Sendung mit den eigenständigen Charakteren und den erstaunlich guten Stories (u.a. von Michael Reaves). Und heute, wo die gesamte Serie in DVD-Qualität bei Youtube zu sehen ist, noch mehr als damals...

Riptide / Trio mit 4 Fäusten

Dieser Serie verdanke ich - neben ungezählten Stunden puren Vergnügens - meinen Spitznamen, die einzige für mich akzeptable Abkürzung von Barbara überhaupt. In einer Folge gastiert Geena Davis als Murray "Boz" Bozinskys Schwester Melba, genannt - na wie schon? Baba. Für meine Brieffreundin war der Fall sofort klar ...

Robin of Sherwood

Mich überzeugte die Serie schon deshalb, weil hier zum ersten Mal eine so geniale wie realistische Erklärung geboten wurde, warum Robin mal Robin of Locksley und dann Robert of Huntingdon ist. Und die Serie hört an einem Punkt auf, wo der - etliche Jahre früher entstandene - Film "Robin & Marian" mit Sean Connery nahtlos anzuknüpfen scheint, obwohl Film und Serie überhaupt nichts miteinander zu tun haben, mal abgesehen davon, daß die jeweiligen Hauptdarsteller Vater und Sohn sind. Aber Zufall oder nicht, irgendwie ist es nett.

Auch nett war es, daß der nächste Robin Hood Kinofilm auch einen Sarazenen in der Bande hatte...

Sherlock Holmes

So ziemlich die einzige wirklich authentische Sherlock Holmes Verfilmung, die ich je gesehen habe. Vor allem in den ersten beiden Seasons wurden die Geschichten absolut detailgetreu nachgestellt. Jeremy Brett, Friede seiner Asche, schaffte es die Figur so darzustellen, wie wir sie aus den Büchern kennen und ihn dennoch menschlich erscheinen zu lassen. Und David Burke und vor allem Edward Hardwicke waren überzeugende, weil endlich mal intelligente und mitdenkende Watsons.

Simon & Simon

Eine der Schlüsselszenen in der Serie um die ungleichen Detektivbrüder war in einer Folge ziemlich am Anfang: Rick und A.J. machen sich eine Tasse Kaffee. A.J. misst eine Anzahl Kaffeebohnen ab, mahlt sie in einer Kaffeemühle, filtert Wasser, bringt es zum kochen und brüht sich den Kaffee frisch mit einem Filter auf. Rick stolpert verschlafen in die Küche, greift sich eine gebrauchte Tasse aus der Spüle, schüttet lösliches Kaffeepulver rein und lässt dann heißes Wasser aus dem Kran reinlaufen ...

Am Rande: einen "echten Marlowe" hätte ich auch gerne.

Space 1999 / Mondbasis Alpha Eins

Meine erste richtige Lieblingsfernsehserie, die aus mir einen SF-Fan machte. Heute erscheint sie mir hoffnungslos veraltet (allein die ersten Folgen, wo der Computer noch Papierstreifen ausspuckte ..) aber immer noch liebenswert. Mein Favorit war immer der australische Chefpilot Alan Carter und ich wollte immer mal mitgezählt haben, wieviele Eagles er in der Serie zu Bruch flog. Ein lustiger Zufall - in einer Folge von Star Trek The Next Generation hatte Nick Tate einen Gastauftritt - als Pilot und natürlich stürzt er auch mit diesem Raumschiff ab ...

Studio 60 on Sunset Strip

Wie so viele andere Serien schaffte es auch diese exquisite Comedy/Drama-Mischung nicht über die erste Season hinaus. Dabei ist dieser bei aller Komik und Spannung sehr liebevolle Blick hinter die Kulissen einer fiktiven Version von Saturday Night Live einfach nur faszinierend. Bei Aaron Sorkins knappen intensiven Dialogen und verwickelten Plots empfiehlt es sich nach dem ersten Sehen alle 22 Folgen noch einmal zu sehen, weil dann die Stories hinter den Stories sichtbar werden - oder so. Es lohnt sich auf jeden Fall. Leider ist die Serie in Deutschland nie gelaufen - vielleicht wäre sie hier besser angekommen.

Star Trek / Raumschiff Enterprise

Als Mondbasis Alpha Eins eingestellt und auch nicht mehr wiederholt wurde, tröstete mich die Wiederholung dieses Klassikers über den Verlust hinweg und machte schließlich einen Trekkie aus mir. Mit Captain Kirk konnte ich damals wie heute wenig anfangen, aber vor allem Spock - wen sonst? - fand ich vom Fleck weg total "faszienierend" ...

Star Trek - The Next Generation

Data war von Anfang an mein Liebling in der Serie. Captain Picard holte nachher auf, vor allem als ich anfing die Serie im Original zu sehen und diese wunderbare Stimme zu schätzen wußte..

Star Trek Voyager

Als ich zum ersten Mal den Trailer des Pilotfilms sah, kam ich aus den Wows garnicht mehr heraus: Wow, ein weiblicher Captain! WOW, ein holografischer Doktor! Wow, ein indianischer erster Offizier! Wow, eine Halbklingonin als Chief Engineer! Wow, ein schwarzer Vulkanier! Und die Serie enttäuschte mich nie, von der ersten Folge an. In der dritten Season kam noch ein Wow hinzu: ein Ex-Borg als Crewmitglied ...

The Odd Couple (Neuauflage)

Schon bevor die von Matthew Perry angestoßene (und intensivst betreute) Neuauflage der 70er Sitcom (bzw. des Neil-Simon-Klassikers) im Februar in den USA anlief, war ich schon lange via Twitter hoffnunglos angefixt. Und die ersten Folgen halten alles was sie versprechen, mit einer brillanten Besetzung (Thomas Lennons Felix muss man sehen um ihn zu glauben) und ganz neuen Stories, die auf der klassischen Vorlage aufbauen ohne die Serie einfach nur zu kopieren. Ich hoffe, dass die deutschen TV-Sender nicht mehr allzulange mit der Übernahme warten ...

Twin Peaks

Einfach schauerlich schön. Sheriff Truman sprach mir aus der Seele, als er Agent Cooper fragt, wie sich dieser überhaupt noch traut zu schlafen. Bei manchen Folgen war ich nahe dran, mich hinter meinem Fernsehsessel zu verkriechen, vor allem wenn ich alleine guckte und Bob plötzlich auftauchte...

Wie Bitte?!

Ich kam mit einem Jahr Verspätung zu der Show und bedauere es noch heute die ersten zwei Seasons nicht mitbekommen zu haben. Dafür war ich so ab Herbst 94 immer öfter als Zuschauer im Studio - noch heute unvergessliche Erlebnisse.

"Ach hör doch auf ... " :-)

Wer wird Millionär?

Noch ein Süchtigmacher, auch wenn sich so vieles immer wiederholt. Die ersten zwei Millionäre verpaßte ich leider (auch zu dieser Show kam ich relativ spät). Auch bei dieser Show war ich schon einige Male im Studio dabei und muß nun damit leben, bei den Zuschauerjokern mindestens zweimal daneben getippt zu haben. Mein ewiges Rätsel: Wo kriegen die nur soviele Fragen her?

To be continued ...

... Link (3 Kommentare) ... Comment ... Thema: Babas TV Darlings


Online for 5674 days
Last modified: 15.10.17 21:27
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
September
Letzte Änderungen
Bücherliste 2017 Neu gelesen: (als
E-Book) Joe R. Lansdale, Cold Cotton Diese Novelle kann ich...
Baba, gestern
Bücherliste 2017 Neu gelesen: (als
E-Book) Diane Duane, Omnitopia Dawn (Omnitopia #1) Das Buch hatte...
Baba, vor 3 Tagen
Bücherliste 2017 Neu gelesen: (als
E-Book) Stephen King & Owen King, Sleeping Beauties Bei den...
Baba, vor 6 Tagen
Bücherliste 2017 Wieder-/Quergelesen:
Stephen King, It Zwar bin ich bei 'Sleeping Beauties' schon bei 36%...
Baba, vor 1 Woche
Das ist einfach nicht wahr...
Irgendwie gehörte er immer zu den Menschen, um die ich...
Baba, vor 2 Wochen
Bücherliste 2017 Wiedergelesen:
Neil Gaiman, J.H. Williams III and Dave Stewart, The Sandman Overture Eigentlich...
Baba, vor 2 Wochen
Bücherliste 2017 Wiedergelesen (als E-Book)
Michael Connelly, The wrong Side of Goodbye Uuuunnd - das...
Baba, vor 2 Wochen
Ein Tag im September so
wunderschön von morgens bis abends, wie geschaffen für einen Ausflug...
Baba, vor 2 Wochen
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, The Crossing Noch ein Buch nach diesem, dann...
Baba, vor 2 Wochen
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, The Burning Room Vermutlich das größte Talent von...
Baba, vor 3 Wochen
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, The Black Box Der Showdown am Ende kommt...
Baba, vor 3 Wochen
Kaum zu glauben, aber wahr
... Stephen King wird heute 70 ... da fällt mir...
Baba, vor 3 Wochen
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, City of Bones An sich liebe und schätze...
Baba, vor 3 Wochen
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, A Darkness more than Night Hier konnte ich...
Baba, vor 3 Wochen
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, Blood Work Merkwürdigerweise erinnere ich mich an die...
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, Angels Flight So allmählich sind mir die Bände...
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, The Concrete Blonde An diesen Band konnte ich...
Baba, vor 1 Monat
Sie weben wieder...
und weils so schön ist, hier noch eins: .
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, The Black Ice Leider musste ich feststellen, dass...
Baba, vor 1 Monat
Literarische Geburtstage 06.
September 2001 Alba DeTamble die Tochter von Clare und Henry DeTamble kommt...
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, The Black Echo Nicht 100%ig als E-Book, weil...
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, Trunk Music Bei den meisten Krimis, die ich...
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2017 Wiedergelesen (nach langer
Zeit): (als E-Book) Michael Connelly, The Last Coyote Ja, eigentlich...
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2017 Wiedergelesen: (als E-Book)
Michael Connelly, The Fifth Witness Ich habe mittlerweile eine echte...
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2017 Wiedergelesen:
Michael Connelly, The Overlook Das Taschenbuch war noch klein genug, dass ich...
Baba, vor 1 Monat

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher