Babas Welt
Literarische Geburtstage

21. Juli 1893

Karl Siebrecht

wird an diesem Tag - der gleichzeitig der Todestag seiner Mutter ist - geboren. Mit 16 Jahren macht er sich auf nach Berlin, um sein Glück zu machen.

(Hans Fallada, Ein Mann will nach oben, posthum erschienen 1953)

... Link (0 Kommentare) ... Comment ... Thema: Literarische Geburtstage, Hans Fallada


Bücherliste 2018

Neu gelesen (als E-Book)

Hans Fallada, Ein Mann will nach oben

Als ich mir 'Jeder stirbt für sich allein' auf den Paperwhite lud, kam dieses Buch gleich mit drauf, weil es umsonst war, und verschwand dann erst mal in meiner E-Bibliothek. Jetzt nahm ich es mir endlich vor und war sofort wieder tief beeindruckt, vor allem von der lebensnahen Erzählweise und der meisterhaften Charakterisierung. Das Buch wird mir wohl auch noch lange nachgehen.
.
.
Aber sie würde seinen Schritt hören, und sie würde sich sagen: Er ist heimgekehrt. Er ist wieder da ... Ja, es war gut, heimzukehren. Irrtümer, Gefahren, Versuchungen, Zeiten der Schwäche: sie blieben keinem erspart. Aber dann kehrte man heim in sein Haus, in sein Eigenstes, in die Heimat, in das, was man aus sich heraus geschaffen hatte, das zu einem Stück des eigenen Ichs geworden war, mochte es nun ein Haus sein oder eine Frau oder eine ganze Stadt.

(Hans Fallada, Ein Mann will nach oben, erschienen 1953)

... Link (0 Kommentare) ... Comment ... Thema: Bücherliste 2018, Hans Fallada, Gesammelte Fundsätze


Bücherliste 2018

(Halb) neu gelesen:

Hans Fallada, Hoppelpoppel wo bist du? und andere Kindergeschichten

Dieser Tage trudelte endlich das kleine braune Reclamheft ein (wie lange hab ich so eines nicht mehr in der Hand gehabt?) und die lang vermißte Titelgeschichte erfüllte meine Erwartungen noch um einiges. Und auch die anderen Geschichten wie 'Die verlorenen Grünfinken, 'Häusliches Zwischenspiel' und 'Lüttenweihnachten' sind einfach nur schön.

... Link (0 Kommentare) ... Comment ... Thema: Bücherliste 2018, Hans Fallada


Bücherliste 2018

Neu gelesen: (als E-Book)

Hans Fallada, Geschichten aus der Murkelei

Beim stöbern in Falladas Bibliographie stieß ich auf 'Hoppelpoppel, wo bist Du?', das ich aus irgendeinem Lesebuch kannte und schon lange vermisst hatte (und nie finden konnte, weil ich dachte es wäre von Schnurre) und diese kleine Märchensammlung, die auch gleich auf meinen Paperwhite wanderte. (Anders als Hoppelpoppel, den es leider oder vielleicht auch glücklicherweise nicht als E-Book gibt). Die Geschichten offenbaren eine ganz andere Seite von Fallada, wie die Einleitung von Lara Sonntag es noch besser ausdrückt als ich es kann:

"Doch es gibt auch einen ganz anderen Fallada - der nämlich zeitlose und wunderschöne Erzählungen für Kinder schrieb, voller skurriler und witziger Fabelwesen, sprechender Tiere, Tarnkappen und Zauberer. Die buchstäbliche Moral von der Geschicht kommt bei Fallada natürlich nicht zu kurz, aber nie mit dem prüden erhobenen Zeigefinger ..."

Und ja, außer der Titelgeschichte gefallen mir die 'Geschichte vom goldenen Taler' und 'Geschichte vom Brüderchen' hier am besten.

... Link (0 Kommentare) ... Comment ... Thema: Bücherliste 2018, Hans Fallada, Gesammelte Fundsätze


Bücherliste 2018

Neu gelesen: (als E-Buch)

Hans Fallada, Jeder stirbt für sich allein

Als Teenager hatte ich 'Kleiner Mann, was nun?' sehr geschätzt, aber dann, abgesehen von einigen Lesebuchgeschichten, nie wieder etwas von Fallada gelesen. Erst als (ausgerechnet) eine kanadische Chatfreundin das Buch erwähnte, wurde mir das Versäumnis bewusst, so dass ich es mir umgehend auf den Paperwhite lud. Jetzt gehen mir etliche Passagen immer noch sehr nach, vor allem aus dem Abschlußteil 'Das Totenhaus'. Ein bedrückendes Buch, das ich um nichts in der Welt hätte missen mögen. Schon das Vorwort des Verfassers machte mir das klar.
.
.
Mancher Leser wird finden, daß in diesem Buch reichlich viel gequält und gestorben wird. Der Verfasser gestattet sich, darauf aufmerksam zu machen, daß in diesem Buch fast ausschließlich von Menschen die Rede ist, die gegen das Hitlerregime ankämpften, von ihnen un ihren Verfolgern. In diesen Kreisen wurde in den Jahren 1940 bis 1942 und vorher und nachher ziemlich viel gestorben. Etwa ein gutes Drittel diess Buches spielt in Gefängnissen und Irrenhäusern, und auch in ihnen war das Sterben sehr im Schwange. Es hat dem Verfasser oft nicht gefallen, ein so düsteres Gemälde zu entwerfen, aber mehr Helligkeit hätte Lüge bedeutet.
.

Hergesells litten unter der Atmosphäre, in der sie in Erkner leben mußten. Aber sie redeten sich ein, daß sie sich nichts daraus machten und daß ihnen nichts passieren könnte, da sie ja gegen diesen Staat nichts taten. >>Die Gedanken sind frei<<, sagten sie, aber sie hätten wissen sollen, daß in diesem Staat nicht einmal die Gedanken frei waren.
So flüchteten sie immer stärker in ihr Liebesglück. Sie waren wie zwei Liebende, die sich in einer Sturmflut, in den Wogen, im Zusammenbruch der Häuser, zwischen ertrinkendem Vieh aneinandergeklammert haben und glauben, kraft ihrer Gemeinsamkeit ihrer Liebe dem allgemeinen Untergang entgehen zu können. Sie hatten noch nicht begriffen, daß es in diesem Kriegs-Deutschland ein privates Leben überhaupt nicht mehr gab.
.
Es ist eine unermeßliche Grausamkeit, die in dieser über Tage, wochen, Monate verlängerten Todesangst liegt, und es sind nicht nur juristische Formalien, es machen nicht nur die eingereichten Gnadengesuche, auf die der Entscheid erst abgewartet werden muß, die diese Verzögerung bedingen. Manche sagen auch, der Henker ist überbeschäftigt, er kann es nicht mehr schaffen. Aber der Henker arbeitet nur an den Montagen und an den Donnerstagen, an den anderen Tagen nicht. Er ist über Land, überall in Deutschland wird hingerichtet, der Henker arbeitet auch auswärts. Aber wie kommt es dann, daß von Verurteilten der eine sieben Monate früher als sein in gleicher Sache Mitverurteilter hingerichtet wird? Nein, hier ist wieder die Grausamkeit am Werk, der Sadismus, in diesem Haus wird nicht roh geschlagen und nicht körperlich gefoltert, hier sickert das Gift unmerklich in die Zellen, sie wollen die Seelen hier nicht eine Minute aus dem Todesgriff der Angst entlassen.
.
Sie hat es ja gehört in diesem Gefängnis, bei ihren Fenstergesprächen, daß es nicht der Galgen sein wird, der sie erwartet, sondern das Fallbeil. Sie haben es ihr gerne geschildert, wie man sie auf den Tisch schnallen wird, auf dem Bauche liegend wird sie in einen mit Sägemehl halbgefüllten Korb starren, und auf dieses Sägemehl fällt in wenigen Sekunden ihr Kopf. Man wird ihren Nacken entblößen, und über diesem Nacken wird sie die Kälte des Fallbeils spüren, noch ehe es zu stürzen beginnt.

(Hans Fallada, Jeder stirbt sich für allein, 1946)
.

... Link (0 Kommentare) ... Comment ... Thema: Bücherliste 2018, Hans Fallada, Gesammelte Fundsätze


Online for 5979 days
Last modified: 15.08.18 20:27
Status
Sie sind nicht angemeldet
Main Menu
Suche
Calendar
August 2018
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Juli
Letzte Änderungen
Baba war im Urlaub: Rügen
Die 2 wunderbaren und erlebnisreichen Urlaubswochen auf der schönen Ostseeinsel...
Baba, vor 3 Tagen
Urlaubslektüre Die vielen vielen Fotos
von unserem fantastischen Rügen-Urlaub zu sortieren und hier einzustellen wird...
Baba, vor 5 Tagen
Bis bald! :-)
Baba, vor 3 Wochen
Bücherliste 2018 Wiedergelesen (zum xten
Mal) Tanya Huff, Summon the Keeper Nach 'Blood Price' konnte...
Baba, vor 3 Wochen
Bücherliste 2018 Neu gelesen (als
E-Book) Tanya Huff, Blood Price Auf der Suche nach (einigermaßen...
Baba, vor 4 Wochen
Literarische Geburtstage 21. Juli 1893
Karl Siebrecht wird an diesem Tag - der gleichzeitig der...
Baba, vor 4 Wochen
Bücherliste 2018 Wiedergelesen (als E-book)
Jane Austen, Persuasion Eine Fanfiction-Story (und ja, ich war auch...
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2018 Neu gelesen (als
E-Book) Hans Fallada, Ein Mann will nach oben Als ich...
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2018 Wiedergelesen (nach langer
Zeit) Alfred Hitchcock Anti-Social Register Auch hier wieder nette Geschichten...
Baba, vor 1 Monat
A few good ones from
Season 7 Wow, gerade die 7. Season von Friends scheint...
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2018 Wiedergelesen (nach langer
Zeit) Alfred Hitchcock's Grave Business Außer einer Story hatte ich...
Baba, vor 1 Monat
Bücherliste 2018 Wiedergelesen (nach langer
Zeit) Alfred Hitchcock's Witches' Brew Auch die Stories von dieser...
Baba, vor 2 Monaten
47 Jahre Heute vor 47
Jahren starb Jim Morrison in den frühen Morgenstunden in Paris....
Baba, vor 2 Monaten
Bücherliste 2018 Wiedergelesen: (nach langer
Zeit) Alfred Hitchcock Presents: Games Killers Play Tatsächlich konnte ich...
Baba, vor 2 Monaten
Gegensätze Kürzlich hatte ich das
Vergnügen, Bücher von zwei Autoren nacheinander zu lesen, welche -...
Baba, vor 2 Monaten
Bücherliste 2018 Neu gelesen: (als
E-Book) Tanya Huff, The Privilege of Peace (Peacekeeper #4) Weiter...
Baba, vor 2 Monaten
Trampelpfade/Beaten Paths Meine Lieblingsanlaufhäfen im
Netz oder meinethalben Blogroll: Foren, Boards und Sonstiges: Friends Fanfiction...
BabaJaga, vor 2 Monaten
Bücherliste 2018 Wiedergelesen: (zum xten
Mal) Alfred Hitchcock Presents: Don't look a Gift Shark in...
Baba, vor 2 Monaten
Literarische Geburtstage 19.
Juni 19** John Keller der freiberufliche Killer und Hobby-Briefmarkensammler aus New York,...
Baba, vor 2 Monaten
For he's a jolly good
fellow ... Happy birthday dear Garfield! You too, Jon. Many...
Baba, vor 2 Monaten
Bücherliste 2018 Neu gelesen: (als
E-Book) Stuart MacBride, The Blood Road Endlich ein neuer Logan...
Baba, vor 2 Monaten
Bücherliste 2018 Wiedergelesen: (als E-Book)
Stephen King, End of Watch Eigentlich hatte ich ja nur...
Baba, vor 2 Monaten
Literarische Hochzeitstage 13. Juni 1997
Hieronymus "Harry" Bosch & Eleanor Wish geben sich an diesem...
Baba, vor 2 Monaten
Literarische Todestage 13. Juni 195*
Myrtle, später bekannt als "Moaning Myrtle" die Hogwartsschülerin stirbt, als...
Baba, vor 2 Monaten
Bücherliste 2018 Neu gelesen: (als
E-Book) Jodi Picoult, My Sister's Keeper Obwohl die Taschenbuchausgabe mittlerweile...
Baba, vor 2 Monaten

RSS feed

Made with Antville
Helma Object Publisher